News

Coronavirus: Wie ist das Risiko für Diabetikerinnen und Diabetiker?

27. Februar 2020

Aufgrund der aktuellen Zunahme der Coronavirus-Erkrankungen in Italien, steigt auch die Unsicherheit der Bevölkerung in der Schweiz. Was bedeutet dies für Diabetikerinnen und Diabetiker?

Nach aktuellem Stand handelt es sich beim Coronavirus COVID-19 vom Krankheitsverlauf her um eine grippeähnliche Erkrankung mit denselben Risikofaktoren. Schwerere Verläufe treffen vorwiegend ältere Patienten, die weitere Krankheiten aufweisen und dadurch gefährdeter sind. Man muss aktuell davon ausgehen, dass viele Infizierte gar nicht erkranken, sehr wohl aber das Virus übertragen können, was die Ansteckungsgefahr erhöht. Dies hat aber nichts mit einem vorhandenen Diabetes zu tun.

Ob der Diabetes alleine ein spezielles Risiko darstellt, ist zurzeit nicht bekannt. Weil ältere Diabetikerinnen und Diabetiker häufig auch an Mehrfacherkrankungen leiden, steigt auch das Risiko, am Coronavirus zu erkranken.

Was können Diabetikerinnen und Diabetiker aktuell tun?

Befolgen Sie die aktuellen Weisungen des Bundesamts für Gesundheit (BAG):

  •     Waschen Sie sich regelmässig die Hände mit Wasser und Seife
        oder nutzen Sie ein Hand-Desinfektionsmittel.
  •     Niesen oder husten Sie in ein Taschentuch; oder wenn sie keines haben, in Ihre Armbeuge.
  •     Vermeiden Sie Kontakt mit Personen, die Atemwegsbeschwerden oder Husten haben.

Wenn grippeähnliche Symptome auftreten, kontaktieren Sie Ihren Hausarzt/-ärztin oder Diabetologen/-in zuerst telefonisch und besprechen Sie das weitere Vorgehen.

Für weiterführende aktuelle Informationen besuchen Sie die Webseite des BAG.

 


Ausschreibung Prix Qualité der Schweiz. Diabetesstiftung

11. Februar 2020

Preis für hervorragende Beratung und Betreuung von Diabetes-Betroffenen in der Schweiz in der Höhe von CHF 3'000.-
Einreichungsfrist: 31. Mai 2020
Preisvergabe: 14. November 2020

Ausschreibung Prix Qualité 2020


Scoping-Bericht "Statins for primary prevention of cardiovascular events and mortality in Switzerland"

07.02.2020
Stellungnahme der SGED zum Scoping Bericht (englisch)
HTA Scoping Report (englisch)


Chargenrückruf Metformin Streuli

16. Dezember 2019

Swissmedic informiert Sie hiermit über einen Chargenrückruf, welcher heute auf der Swissmedic Homepage unter "Marktüberwachung" publiziert wird.

Präparat:                               Metformin Streuli, Filmtabletten
Zulassungsnummer:           55871
Wirkstoff:                              metformini hydrochloridum
Zulassungsinhaberin:         Streuli Pharma AG
Rückzug der Chargen:        alle im Rückrufschreiben erwähnten Chargen

Die Firma Streuli Pharma AG zieht alle im Rückrufschreiben erwähnten Chargen von Metformin Streuli, Filmtabletten bis auf Stufe Detailhandel vom Markt zurück. Grund für den Rückruf ist eine geringfügige Verunreinigung mit dem Nitrosamin NDMA, welche im Fertigprodukt nachgewiesen wurde.

Der Rückruf erfolgt mittels Firmenschreiben an die mit dem Präparat belieferten Kunden.

Swissmedic, Schweizerisches Heilmittelinstitut
Marktkontrolle Arzneimittel MKA
Hallerstrasse 7
Postfach
CH-3000 Bern 9
mailto:market.surveillance@STOP-SPAM.swissmedic.ch


Vernehmlassungsverfahren betr. Änderung des Bundesgesetzes über die Krankenversicherung – 16.419n Pa.Iv. Humbel

13. November 2019
Gemeinsame Stellungnahme von SGED, SDS, diabetesschweiz


Versorgungsstörung bei Synacthen

05. September 2019

Das Bundesamt für wirtschaftliche landesversorgung BWL hat informiert, dass Synacthen zurzeit nicht lieferbar ist.

>>weiter



Jahrestagung 2019: Reminder Call for abstracts

03.Juli 2019

Invitation abstracts
Template abstracts
Programm Jahrestagung 2019


Befristung für die Kostenübernahme der Sensoren des FreeStyleLibre

1. Juli 2019

Die Befristung für die Kostenübernahme der Sensoren des FreeStyleLibre wurde bis 31.12.2021 verlängert.

» weiter


HTA-Report zur Blutzucker-Selbstmessung bei nicht insulin-pflichtigem Diabetes mellitus Typ 2

14. Juni 2019

Gemeinsame Stellungnahme vonSGED, SDS, diabetesschweiz
HTA-Report BAG (Englisch)


Sicherheitsinformation: Insulin-Füllvolumen - MiniMed™ Mio™ Advance

07. Januar 2019

Medtronic (Schweiz) AG informiert über die Aktualisierung des empfohlenen Insulin-Füllvolumens bei MiniMed™ Mio™ Advance.

» weiter

 


nach oben